LIBRAWERK Maschinenfabrik GmbH & NATRONAG

Historie

JahrEreignis
1904Gründung der Fabrik selbsttätiger Registrierwaagen GmbH in Gliesmarode, Zulassung der ersten selbsttätigen Waage
1912Umbenennung der Firma in Librawerk mit beschränkter Haftung, Großzügige Erweiterungsbauten
1918Gründung der Füllmaschinen-Abteilung in Oker innerhalb der NATRONAG Gruppe (Natronzellstoff und Papierfabriken)
1975Änderung der Firmenbezeichnung in Librawerk Pelz & Nagel GmbH & Co KG
1991Umfirmierung in LIBRAWERK Maschinenfabrik GmbH.
1992Ausgegliederung der Füllmaschinen-Aktivitäten aus dem papierverarbeiteten Konzern mit dem Firmennamen NATRONAG und Übernahme durch die Maschinenfabrik KNAUP, die bereits seit 40 Jahren die Maschinenfertigung für die NATRONAG durchführte. Mit diesem Zusammenschluss ist der Firmensitz von Oker nach Salzgitter verlegt worden
1990Übernahme vom LIBRAWERK in die MÖLLERS-GRUPPE
2001Übernahme der NATRONAG durch die LIBRAWERK Maschinenfabrik GmbH. Verlegung des Firmensitzes der NATRONAG zur besseren Konzentrierung von Salzgitter in die firmeneigenen LIBRA-Gebäude nach Braunschweig
2010Ausgliederung der LIBRAWERK Maschinenfabrik GmbH aus der MÖLLERS-GRUPPE. Von nun an agiert LIBRAWERK als eigenständiges Unternehmen am Markt
Eine bereits stattliche Anzahl gewerblicher Mitarbeiter (50) im Jahre 1910
Eine bereits stattliche Anzahl gewerblicher Mitarbeiter (50) im Jahre 1910
Prospekt der Flüssigkeitswaage LIBRA Fl aus dem Jahre 1927
Prospekt der Flüssigkeitswaage LIBRA Fl aus dem Jahre 1927